Schule auf Distanz

Alle Neuigkeiten und Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie weiterhin hier.
  • Seit dem Ende der Weihnachtsferien ist die Schule am Marsbruch geschlossen.

    Der Appell der Politik ist klar: Alle Kontakte sollen reduziert werden.

    Deshalb sind alle Schulen zu, zunächst bis zum 14. Februar.


    Für die Eltern und die Kinder und Jugendlichen ist das eine sehr schwere Situation.

    Aber es gibt einige Hilfen.


    Wenn Eltern jetzt nicht arbeiten gehen können, gibt es mehr Kinderkrankengeld.

    Unter diesem Link können Sie sich informieren:

    https://www.bundesregierung.de…kinderkrankentage-1836090

    Fragen Sie dazu Ihre Krankenkasse!


    Für Schülerinnen und Schüler mit Schulbegleitung in der Schule gibt es auch eine Möglichkeit.

    Die Schulbegleitung kann für ein paar Stunden nach Hause kommen und dort beim Lernen auf Distanz helfen.

    Fragen Sie dazu unseren Schulsozialarbeiter M. Cobanoglu, Tel.: 0231-53470 2106


    Für Eltern mit großen Problemen in der Betreuung gibt es auch Hilfe.

    Wenn Sie arbeiten müssen, können Sie Ihr Kind für die Notbetreuung anmelden.

    Bei Gefährdungen zu Hause können Sie Ihr Kind auch anmelden.

    Bitte rufen Sie mich bei Fragen zur Notbetreuung im Schulbüro an: Tel.: 0231-534702100


    Aktuell sind in der Schule 4 Gruppen mit Notbetreuung.

    Ungefähr 10 Prozent der Schülerinnen und Schüler werden dort betreut.

    Aber: Ihr Kind ist nicht in seiner Klasse.

    Es ist kein Schulunterricht.


    Für das Lernen auf Distanz können Sie sich mit den Lehrerinnen und Lehrern absprechen.

    Ihr Kind bekommt Aufgaben zu Hause.

    Das sind Arbeitsblätter und auch Aufgaben im Internet.

    Es gibt auch viele tolle Ideen und Vorschläge!

    Videochats mit der Klasse sind echt super!


    Sie können auf diese Homepage gucken.

    Da gibt es viele Ideen für zu Hause.

    Sie können mit Ihrem Kind einen Plan zum Lernen machen

    Sie können auch mit anderen Eltern telefonieren und sich besprechen.

    Sie können unseren Schulsozialarbeiter M. Cobanoglu anrufen. Er hat viele Tipps und Ideen für Hilfen, Tel.: 0231 53470 2106.


    Wichtig ist: Diese Situation ist sehr schwer für alle.

    Was möglich ist, kann man schaffen!

    Manche Sachen gehen aber nicht - das ist dann auch nicht schlimm.