Weitere Maßnahmen ab 12.11.2020

Alle Neuigkeiten und Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie weiterhin hier.
  • In vielen unterstützenden Gesprächen mit dem Gesundheitsamt zeichnet sich jetzt folgende Situation ab: Drei bestätigte Infektionsfälle COVID-19 und mehrere Verdachtsfälle, wo Testergebnisse bis zum Wochenende abgewartet werden. Zunächst gilt der direkte Kontakt mit erkrankten Personen und der direkte Kontakt mit Infektionsverdacht als Risiko Kategorie I, das heißt: Zu Hause bleiben!


    Daher werden einige Klassen und auch Buslinien in Quarantäne gehen, die angeordnete Quarantäne der bestätigten Infektionen wird den betreffenden Familien zugeschickt. Die vorsorgliche Quarantäne wird allen Familien zunächst telefonisch über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer mitgeteilt, eine vorsorgliche Quarantäneaufforderung erfolgt dann schriftlich - das kann aber dauern.

    Aber alle werden angerufen und informiert.


    Die Schule ist morgen wieder geöffnet, allerdings werden viele Gruppen zu Hause bleiben müssen.

    Wenn Sie für Ihr Kind entscheiden, dass es auch zu Hause bleiben soll, können Sie das tun!

    Bitte rufen Sie dann unbedingt Ihr Busteam an, sonst fahren die Busse vergeblich!

    Geben Sie auch in der Schule Bescheid!


    Mir ist bewusst, dass die ganze Situation sehr unübersichtlich erscheint. Mit Hilfe des Gesundheitsamtes und mit vielen Gesprächen versuchen wir, eine Klärung zu erreichen. Leider ist die Wucht der Pandemie an unserer Schule jetzt exemplarisch zu sehen - darauf hätten alle aber gern verzichtet.


    Mit der breiten Quarantäne und den Vorsichtsmaßnahmen werden wir die Entwicklung brechen können, bitte haben Sie Verständnis, dass dabei vielleicht in der Kommunikation auch Fehler passieren!


    Alles Gute!

    Mechthild Miketta