Auszeichnung als "Schule aktiv für Unicef"

  • Zum 2. Mal wurde die Schule am Marsbruch von UNICEF als "Schule aktiv für UNICEF" ausgezeichnet. Dieses Siegel gilt jetzt wieder für die nächsten drei Jahre.


    Die beiden UNICEF-Mitarbeiterinnen der Dortmunder Gruppe, Frau Wiezorrek und Frau Kapalschinski, freuen sich über die vielen Aktivitäten: Die Kinderrechte werden in der Schule ernst genommen. Die Schülerinnen und Schüler sind in der Schülervertretung (SV) aktiv. Vieles im Unterricht dreht sich um Kinder, wie sie leben, was sie sich wünschen.

    Mit Politikerinnen und Politikern aus der Stadt Dortmund werden die Kinderrechte in der SV besprochen. Die Situation der Kinder in anderen Ländern ist ein aktuelles Thema - in der Schule lernen Kinder aus vielen verschiedenen Ländern und können vieles aus ihrer Heimat berichten.

    Und ein Highlight ist der alle zwei Jahre stattfindende UNICEF-Spendenlauf gemeinsam mit den beiden LWL-Nachbarschulen. Da geht die ganze Spendensumme immer an ein Kinderprojekt von UNICEF - z.B. für Mädchenbildung in Asien, für Wasser zum Waschen und Kochen in Afrika, beim letzten Mal für Kinder in Syrien, die im Krieg leben müssen.


    Die Schulgemeinschaft ist sehr stolz, UNICEF-Schule zu sein!