Vielseitiger Mannschaftswettbewerb 2019

  • Puh geschafft! Was war das aufregend für alle Beteiligten und ein toller Tag! Aber der Reihe nach: An dem vielseitigen Mannschaftswettbewerbin Werl nimmt unsere Schule jedes Jahr teil. So war nur die Frage, wer die Planung, Übung und Umsetzung übernimmt, dies war schnell geklärt.


    Auf ging es: Welche 10 Schülerinnen und Schüler aus der Unterstufe kommen in Frage? Die Entscheidung war nicht so einfach und so fand das Training mit 18 Schülerinnen und Schülern statt. Was ist eine Staffel: abklatschen und dann ist der nächste an der Reihe, Sandsäckchen werfen, über eine hängende Langbank laufen und das auch noch schnell, vieles musste geübt werden.

    Schließlich waren 10 Schülerinnen und Schüler benannt, dem ein oder anderen war doch die Enttäuschung anzumerken, dass derjenige nicht mit dabei sein konnte!


    Dann war es soweit, alles war organisiert und es fehlten zwei Schüler! Zum Glück konnten zwei aus der Trainingsgruppe einspringen. Die Busse kamen, einer nahm den E-Rollstuhl und unsere Trainingssachen mit, in den anderen stiegen wir mit den Schwimmsachen ein.

    Kaum rollte der Bus auf die Straße, kam die Frage nach, na ahnt ihr etwas... ja genau: nach Essen. Zum Glück hatten die meisten Schülerinnen und Schüler etwas mit im Bus und schnell wurde gefragt: "Möchtest du ein Plätzchen, ein Stück Apfel..." - ein schönes Miteinander war zu beobachten. Alle redeten aufgeregt durcheinander.


    Am Schwimmbad angekommen, war schnell zu merken, wie gut organisiert die Veranstaltung war. Uns wurden zwei Umkleiden zugewiesen und auch beim Umziehen achtete jeder auf den anderen. Am Becken fand eine kurze Einweisung statt und los ging es: Es mussten Bälle und Ringe aus dem Wasser geholt werden und natürlich wurde die Zeit gestoppt. Anschließend die Staffel durchs Wasser. Geschafft, schnell duschen Haare föhnen und wieder in den Bus, aber wo ist die Brille von einem Schüler? Sie war bereits an der Kasse abgegeben worden, Glück gehabt!


    An der Hedwig-Dransfeld-Schule angekommen marschierten wir durch die Schule zur Turnhalle. Dort hatten wir einen eigenen Umkleidebereich und jeder streifte das Schultrikot über. Vor der Turnhalle sicherten wir uns eine Bierzeltgarnitur und alle Schülerinnen und Schüler holten ihr Essen raus. Nach dieser Stärkung ging es los: Als erstes musste innerhalb von drei Minuten jeweils ein Sandsäckchen geworfen werden und dann eine Runde laufen. Die nächste Station war die eingehängte Langbank, ohne große Probleme haben die Schülerinnen und Schüler diese Aufgabe gemeistert. Nun hatten wir wieder Zeit zum Essen, die anderen zu beobachten, Frau Schneider freudig zu begrüßen und etwas zu tanzen. Bei der nächsten Aufgabe: halte das Feld frei, haben wir leider haushoch verloren! Dagegen hat der Mattentransport hervorragend geklappt.


    Und dann endlich kam die ersehnte Siegerehrung - der 6. Platz - und alle haben wir gejubelt! Wir waren die „Sieger der Herzen“, wir haben nicht nur an Erfahrung gewonnen. Es war das Miteinander, die Stimmung unter den Schülerinnen und Schülern, was diesen Tag zu einem ganz besonderen gemacht hat. Für alle Beteiligten!


    Auf der Rückfahrt waren sich alle einig: nächstes Jahr wieder! Nach dem Ausfüllen der Urkunden und dem Überreichen jeder einzelnen unter dem Beifall der anderen hat dieser vielseitige Mannschaftswettbewerb sein Ende gefunden!


    Herzlichen Dank an Frau Schroeter und Frau Luana Vehreschild für die Begleitung!

    Ein dickes Lob an die Schülerinnen und Schüler für ihr tolles Verhalten!


    Wir freuen uns auf den nächsten Wettkampf!

    Ute Schirmer und Hannes Schlachter

  • simon.koch

    Hat das Thema freigeschaltet