"Die Himmelsleiter" vom Theater Traumbaum

  • Bereits zum dritten Mal verwandelte das Theater Traumbaum unsere Turnhalle heute in einen großen Theatersaal und spielte für alle Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufe das Stück "Die Himmelsleiter".


    "Eberhard und Mops haben ein Märchenbuch gefunden, "Jack und die Bohnenranke". Darin wird erzählt, wie Jack eine Zauberbohne pflanzt, die bis in den Himmel wächst. Jack klettert an der Bohne hoch und findet ein Huhn, das goldene Eier legt! Ein Huhn das goldene Eier legt? Genau das Richtige für Eberhard und Mops, bei denen das Taschengeld sowieso nie reicht. Sofort wird ein Blumentopf organisiert, eine Bohne gepflanzt, gegossen, gehegt und gepflegt. Aber nichts passiert, die Bohne rührt sich nicht - nicht mal nach Eberhards magischem "Bohnenwachstanz". Also beschließen die beiden: "Wir kommen auch ohne Bohne in den Himmel zum Huhn, das goldene Eier legt."
    Und dann entzündet sich ein phantasievolles komödiantisches Feuerwerk mit unbändigen Ideen, wie die beiden mit dem, was sie in ihrem Hinterhof finden, zu dem Huhn in den Himmel gelangen können, bis sie sogar eine Himmelsleiter finden."


    Alle Schülerinnen und Schüler verfolgten sehr aufmerksam - teilweise ganz ruhig, dann wieder laut kreischend und lachend vor Vergnügen, wie die beiden Geschwister Hubschrauber, Flugzeuge, Raketen, Tesafilmleitern und vieles mehr bauten, um in den Himmel zu gelangen. Vielen Dank an die Schauspieler Birgit und Ralf, denen es wieder gelungen ist, alle, von klein bis groß, mitzureißen und in die Welt der Phantasie zu entführen.

    Zum Abschluss bekamen alle Klassen eine Handvoll Bohnen, mit denen sie eine eigene Himmelsleiter züchten und ein Stück Theater mit ins Klassenzimmer nehmen können.