2. UK-Tag an der Schule am Marsbruch

  • Zum zweiten Mal fand heute der UK-Tag in Kooperation mit der TU Dortmund an der Schule am Marsbruch statt. Die Studierenden aus dem Seminar "Einführung in die Kommunikationsförderung" von Ina Steinhaus bereiteten zahlreiche Angebote für die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe vor.


    Abweichend vom letzten Jahr fand der UK-Tag nicht im großen Lehrerzimmer, sondern verteilt in der Schule statt. Unter dem Motto "Snoezelen meets UK" luden im Snoezelen-Raum verschiedene Angebote zur Entscheidungshilfe bei basalen Angeboten ein. Die Studierenden motivierten die Schülerinnen und Schüler mit aufregenden Geschichten, begleitet von verschiedenen Lichteffekten, boten Massagen an und bereiteten ein Angebot zur Entspannung auf dem Wasserbett oder neben den bunt beleuchteten Wassersäulen vor.
    Im Pausenbereich des M-Trakts gab es ein schön gestaltetes Musik-Angebot. Auf einer Auswahltafel konnten verschiedene Instrumente über METACOM-Symbole ausgesucht werden. Deren Klang konnten sich die Schülerinnen und Schüler anschließend auf verschiedenen Tastern anhören.
    Zusätzlich gab es zwei verschiedene Angebote in unserer Schülerbücherei: In einem PowerPoint-Bilderbuch mussten englische Tiernamen zugeordnet werden. Das weitere Angebot richtete sich an die ersten Lesekompetenzen innerhalb der Unterstufe.
    Am Freitag gibt es noch ein weiteres Angebot innerhalb des Sports für Schülerinnen und Schüler mit komplexen Beeinträchtigungen. Ein kurzer Bericht mit Fotos folgt an dieser Stelle.


    Die Schülerinnen und Schüler sowie die Kolleginnen und Kollegen hatten einen schönen, interessanten und kreativ-gestalteten Vormittag. Herzlichen Dank an die Studierenden der TU-Dortmund und Ina Steinhaus. Wir sind schon sehr auf das Angebot am Freitag gespannt.



  • Erneut kamen heute Studierende der TU Dortmund aus dem Seminar von Ina Steinhaus in die Schule am Marsbruch und präsentierten den Schülerinnen und Schülern mit komplexen Beeinträchtigungen sowie den Lehrerinnen und Lehrern Entscheidungshilfen für verschiedene Sportangebote in der Turnhalle. So konnte über METACOM-Symbole die Geschwindigkeit des Schaukelns vorgegeben werden, auf der schiefen Rutschebene lockten ein besprochener BIGmack und weitere Symbole zum erneuten Rutschen und eine umfassende Foto-Auswahl-Tafel gab einen guten Gesamtüberblick über die verschiedenen Sportangebote für unsere Schülerinnen und Schüler mit komplexen Beeinträchtigungen.


    Herzlichen Dank an die Studierenden und Ina Steinhaus für diesen tollen Abschluss unseres 2. UK-Tags.